Logo

Fossillagerstätte Solnhofener Plattenkalke

Abdruck des Urvogels Archaeopteryx

In der Altmühlalb liegt eine Fossilfundstelle von Weltgeltung: Die Solnhofener Plattenkalke vermitteln uns Kenntnisse über mehr als 700 Arten, die zur Zeit des oberen Jura lebten. Möglich werden diese Funde durch den händischen Abbau des begehrten Naturwerksteins.

Am 31. August 2008 wurde der Fossillagerstätte Solnhofener Plattenkalke offiziell das Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ verliehen, der damalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein überreichte den Bürgermeistern von Langenaltheim, Mörnsheim, Pappenheim, Solnhofen und Treuchtlichen die Urkunden. Diese als „Steinreiche5“ zusammengeschlossenen Gemeinden sind die Geotop-Paten für die Solnhofener Plattenkalke.

In den Steinbrüchen der Langenaltheimer Haardt, wo nun auch die neue Schautafel über eines der schönsten Geotope Bayerns steht, werden die weltbekannten Solnhofener Plattenkalke mit ihren jahrmillionenalten Versteinerungen abgebaut. Langenaltheim ist auch Fundort von drei Exemplaren des weltberühmten Urvogels Archaeopteryx.

Steinbruch bei Langenaltheimein Meerengel gefunden in SolnhofenFossiliensteinbruch Mörnsheim/MühlheimVersteinerte Pflanze aus der Jurazeit; Fundort: Fossiliensteinbruch Mörnsheim/Mühlheim

Lage

Die Autobahn A9 bei Ingolstadt verlassen und auf der B13 bis Eichstätt 31 km fahren. Hier links auf die St2230 abbiegen und dieser 24 km bis Solnhofen folgen. Im Ort links auf die St2217 Richtung Langenaltheim wechseln. Nach 3,5 km erreichen Sie rechts das Steinbruchgebiet "Langenaltheimer Haardt" (Schautafelstandort).


Zeige in Karte

Mehr Informationen:

Bayerns schönste Geotope


Karte
Gemeinde Langenaltheim
Untere Hauptstraße 15
91799 Langenaltheim
Tel.: 09145 8330-0
Fax: 09145 8330-30